CO2-Neutralität bis 2030: pewag group erreicht maßgeblichen Meilenstein (copy 1)

Die Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage am Standort Kapfenberg unterstreicht das konsequente Streben der pewag group auf dem Weg Richtung CO2-neutraler Produktion und setzt ein deutliches Zeichen in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

„Unser Ziel ist es, bis 2030 den gesamten Energiebedarf, der für unsere Produktion nötig ist, aus CO2 neutralen Ressourcen zu gewinnen. Dabei spielt die optimale Nutzung der Ressourcen Wasser und Sonne sowie Biomasse eine entscheidende Rolle.“, Ägyd Pengg, CEO der pewag group. Dafür investiert die international tätige Unternehmensgruppe allein im Jahr 2021 sowohl am Standort Kapfenberg (Steiermark) wie auch in Brückl (Kärnten) insgesamt 8,5 Mio Euro.

Eröffnung der Photovoltaikanlage in Kapfenberg

In Kapfenberg wird nun als erster wichtiger Meilenstein die Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 1.000 kW Peak eröffnet. Diese erzeugt den durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von ca. 300 Haushalten und spart dabei rund 400.000 kg CO² pro Jahr ein. In den kommenden zwei Jahren sollen zwei weitere Anlagen, errichtet auf den heute ungenutzten Grünflächen südlich des Werkes, mit ebenfalls jeweils 1.000 kW Peak folgen. Bei der Errichtung der Anlagen vertraut die pewag group auf das Know-how der Stadtwerke Kapfenberg GmbH: „Wir freuen uns, mit den Stadtwerken Kapfenberg einen äußerst kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner für die Errichtung unserer Photovoltaikanlagen zu haben. Die Förderung regionaler Unternehmen und Partnerschaften liegt uns dabei besonders am Herzen.“ so Ägyd Pengg. Mit einer Planungsphase von fünf Monaten und einer 7-wöchigen Bauzeit wurden in Summe über 2.700 Paneele auf den Dächern verbaut. „Wir sehen es als Anerkennung unserer Arbeit, dass eine so renommierte Firma wie die pewag group uns mit der Errichtung dieser großen Anlage betraut hat“, so Dir. DI Christian Wohlmuth von der Stadtwerke Kapfenberg GmbH.

Photovoltaik & Wasserkraftwerk am Standort Brückl

Daneben betreibt die pewag group seit Anfang 2021 eine neu errichtete Photovoltaik-Dachflächenanlage sowie ein Wasserkraftwerk am Standort Brückl (Kärnten) mit einer jährlichen Stromproduktion von rund 2,9 Mio kWh. Die PV-Anlage wird aktuell auf die umliegenden Freiflächen des Industriegeländes erweitert, womit die landesweit größte gewerbliche Photovoltaik-Freiflächenanlage entsteht. Gesamt betrachtet werden damit bereits heute zwei Drittel des Energiebedarfes an Strom im Kettenwerk Brückl abgedeckt. Ergänzt werden die Maßnahmen mit vielen Projekten zur Einsparung von Energie in den Prozessen, einer konsequenten Umstellung des Firmenfuhrparks auf elektrifizierte Fahrzeuge an allen Standorten bis 2024 sowie einer Modernisierung des Maschinenparks.